Arbeitsmarktchancen für Geisteswissenschaftler: Analysen, Perspektiven, Existenzgründung (IAB-Bibliothek) Broschiert – 2. Oktober 2009 Maria Kräuter Willi Oberlander Frank Wießner wbv Media

1 KUNDENBEWERTUNGEN
€10.91
Garantierte Lieferung in 24 Stunden!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maria Kräuter ist freie Unternehmensberaterin und Trainerin mit dem Schwerpunkt Kreativwirtschaft. Willi Oberlander ist Geschäftsführer des Instituts für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IFB). Frank Wießner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

KUNDENBEWERTUNGEN(1)

Bewertung schreiben
Brigitte Ecker BA
12. April 2011
Es wird oft behauptet, dass Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftler keine Chancen hu00e4tten. Dieses Buch untersucht die Berufsmu00f6glichkeiten dieser Akademiker.
Struktur
- Einleitung
- Wissenschaftliche Analyse
- Existenzgru00fcndung und Selbststu00e4ndigkeit
- Wissenschaftlicher Anhang
- Ausfu00fchrliches Literaturverzeichnis
Der Band verfu00fcgt u00fcber ein sehr angenehmes Layout. Informative Grafiken und Tabellen ergu00e4nzen den Text. Wichtiges ist farbig unterlegt. Tabellen haben zum Teil einen kleinen Schriftgrad, wodurch das Auge sehr rasch ermu00fcdet.
Der Text ist fu00fcr ein wissenschaftliches Werk sehr verstu00e4ndlich geschrieben.
Das Werk ist eher wissenschaftlich, daher eher fu00fcr Lehrende und Studierende der Berufspu00e4dagogik bzw. Lehrveranstaltungen, die sich mit der Berufsorientierung beschu00e4ftigen bzw. sich in dieses Fachgebiet vertiefen wollen. Die Behandlung der Mu00f6glichkeit als Selbststu00e4ndige nimmt einen sehr breiten Raum ein, obwohl die meisten Geisteswissenschaftler lieber Angestellte bzw. Beamte sind. Diese Berufsmu00f6glichkeiten werden in der Analyse behandelt. Es ist ein sehr brauchbares Werk, wenn man beru00fccksichtigt, dass es sich nicht um einen Ratgeber handelt.



Empfehlen Sie Produkte